zusammenarbeit

Standardisiertes Datenformat

ISO 20022 löst alle bisher eingesetzten technischen Schnittstellen zwischen Bankkunden und Finanzinstituten ab. In Zukunft werden alle Informationen für Überweisungen und Lastschriften im XML-Format gesendet und empfangen – dazu werden die bisherigen Formate der PostFinance und der anderen Banken harmonisiert. XML ist strukturell und inhaltlich den alten Datenformaten überlegen. Die Datenfelder lassen deutlich mehr Zeichen zu. Alle Zahlungs- und Kontrollprozesse sind nahtlos integriert und gestalten sich nach der Umstellung auf ISO 20022 und die neuen Meldungstypen deutlich effizienter und wirtschaftlicher.

Partnerschaftliches Hand in Hand

Das XML-Format wird für jede Kommunikation zwischen Firmensoftware (ERP) und Finanzinstitut eingesetzt. Deshalb müssen auch alle Rechnungssteller mit einer softwarebasierten Kreditoren-, Debitoren- und Lohnbuchhaltung ihre Systeme auf den neuen Standard migrieren. Die Finanzinstitute unterstützen ihre Kunden bei der Umstellung und arbeiten seit mehreren Jahren eng mit der Softwarebranche zusammen, damit Updates rechtzeitig zur Verfügung stehen. Zahlreiche ERP-Anbieter haben bereits Softwaremodule lanciert und engagieren sich aktiv für die termingerechte und erfolgreiche Umstellung.