Author


Bettina Witzmann-Walter__Liechtensteinischer Bankenverband, Compliance & Payments

ISO 20022 und die QR-Rechnung – ein wichtiger Meilenstein für den Nachbarn Liechtenstein

Die Digitalisierung in der Finanzbranche ist sowohl für den Liechtensteinischen Bankenverband (LBV) als auch für seine Mitgliedsbanken ein strategisches Kernthema. So liegt der Schwerpunkt der Banken im Bereich ihrer Innovations- und Infrastrukturprojekte insbesondere im stetigen Ausbau der digitalen Kanäle und Dienstleistungen. Dabei steht neben einer erheblichen Effizienzsteigerung durch die Schaffung von standardisierten Prozessen, primär die (Weiter-)Entwicklung von innovativen und attraktiven Geschäftsmodellen für den Kunden im Vordergrund.

Die Harmonisierung des Schweizerischen Zahlungsverkehrs auf die internationalen Standards sowie die Einführung der neuen QR-Rechnung hat daher auch auf die Digitalisierungsprojekte der liechtensteinischen Banken wesentliche Auswirkungen.

Ebenfalls ist die Harmonisierung des schweizerischen Zahlungsverkehrs auf die internationalen Standards durch die Teilnahme Liechtensteins an zwei Wirtschafträumen von grundlegender Bedeutung. Einerseits geniesst Liechtenstein als Mitglied im Europäischen Wirtschaftraum (EWR) die volle Dienstleistungsfreiheit der Europäischen Union, andererseits profitiert Liechtenstein aufgrund der bestehenden Währungs- und Zollunion mit der Schweiz von einem privilegierten Zugang zum Schweizer Wirtschaftsraum. Dieses einzigartige Modell in Europa ist für die liechtensteinischen Banken jedoch immer wieder mit verschiedenen rechtlichen Fragestellungen und Herausforderungen verbunden. Als EWR-Mitglied ist Liechtenstein verpflichtet, die regulatorischen Vorgaben der Europäischen Union umzusetzen, daneben sind die liechtensteinischen Banken aufgrund der Währungsunion an die schweizerischen Zahlungsverkehrssysteme angeschlossen. Durch die Harmonisierung des schweizerischen Zahlungsverkehrs auf die internationalen Standards und insbesondere die Einführung der neuen QR-Rechnung kann zukünftig sichergestellt werden, dass im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr zwischen der Schweiz und Liechtenstein die vollständigen Zahlungsinformationen übermittelt und die regulatorischen Vorgaben eingehalten werden können. Damit können die Kunden der liechtensteinischen Banken, im Rahmen der traditionellen engen nachbarschaftlichen Wirtschaftsbeziehungen, weiterhin von den innovativen Schweizer Zahlungsverkehrsprodukten profitieren.