News

Einführung der QR-Rechnung nicht vor Mitte 2019

Mitte dieses Jahres werden die verantwortlichen Gremien des Finanzplatzes den genauen Einführungstermin der QR-Rechnung in der Schweiz bekanntgeben. Die Implementierung des Standards ISO 20022 ist die Voraussetzung für die technisch reibungslose Übermittlung der Daten in der QR-Rechnung. Alle Banken haben im vergangenen Jahr ihre Systeme auf ISO 20022 angepasst. Ein weiteres wichtiges Etappenziel ist die Umstellung der Buchhaltungssoftware bei Firmenkunden bis 30. Juni 2018. Um nach diesem Schritt Kunden, Softwarepartnern und Banken genügend Zeit für die technische Vorbereitung auf die QR-Rechnung zu geben, wird sie nicht vor Mitte 2019 eingeführt.

Die flächendeckende Umstellung der Buchhaltungssoftware auf ISO 20022 bei Firmenkunden ist die technische Voraussetzung, damit die QR-Rechnung eingeführt werden kann. Um den Stand der Umstellungsarbeiten bei Unternehmen zu messen, hat der Finanzplatz Schweiz im Juni 2017 eine repräsentative Umfrage bei gfs.bern in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse zeigen, dass zu diesem Zeitpunkt 60% der von ISO 20022 betroffenen Unternehmen ein Umstellungsprojekt gestartet hatten, 40% gaben an, ihre Arbeiten bis Ende Juni 2018 abgeschlossen zu haben. Im Vergleich zu einer im Sommer 2016 durchgeführten Umfrage hat sich der Anteil der gestarteten Projekte innert Jahresfrist bis Juni 2017 mehr als verdoppelt. In Anbetracht dieser Dynamik und den intensivierten Kommunikations- und Beratungsaktivitäten von Banken und Softwareunternehmen gehen wir davon aus, dass sich in den folgenden Umstellungsmonaten noch viel bewegen wird und die grosse Mehrheit der Firmenkunden bis 30. Juni 2018 die Umstellung abgeschlossen haben wird.

Anders als bei ISO 20022 betrifft die QR-Rechnung alle Unternehmen und Konsumenten. Der Übergang vom Einzahlungsschein zur QR-Rechnung wird verantwortungsbewusst und mit Rücksicht auf die ganze Wirtschaft und Gesellschaft umgesetzt. Um Kunden, Softwarepartnern und Banken Planungssicherheit zu geben, haben Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der SIX Interbank Clearing AG beschlossen, die QR-Rechnung nicht vor Mitte 2019 einzuführen.

Damit der Software-Roll-out bei den Kunden bis zum Zeitpunkt der Markteinführung durchgeführt werden kann, sind die Hersteller von Buchhaltungssoftware oder ERP-Systemen aufgefordert, ihren Kunden bis spätestens Ende 2018 Lösungen für die QR-Rechnung anzubieten.

  • Medienstelle
  • SIX Interbank Clearing AG
  • Hardturmstrasse 201
  • Postfach 1521
  • CH-8021 Zürich
  • T +41 58 399 2227
  • F +41 58 499 2710
  • pressoffice@six-group.com